12.4 Ramadan

In Deutschland leben etwa 5 Millionen Muslime. In ihrer Religion, dem Islam, ist der Ramadan sehr wichtig. Im Islamischen Kalender ist Ramadan der neunte Monat. Da der Islamische Kalender sich am Mond orientiert, sich der Ramadan jedes Jahr. Er dauert 29-30 Tage. In dieser Zeit fasten Muslime. Sie essen und trinken nur nachts, also zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang. In diesem Fastenmonat denken Muslime kritisch über ihr Leben, ihren und ihr Verhalten nach und was sie vielleicht besser machen können. Das Zuckerfest, auf Arabisch Id al-Fitr, beendet den Ramadan. Es gehört zu den wichtigsten Festen im Islam. Nach einem gemeinsamen in der Moschee feiern Freunde, Familie und Verwandte zusammen. Es gibt Kuchen, Süßigkeiten und viele andere Dinge zu essen. Kinder bekommen Geld, neue Kleidung und Spielsachen. Alle freuen sich, dass sie den Fastenmonat haben und jetzt auch wieder tagsüber essen dürfen.

 

Media Attributions

License

Icon for the Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License

Willkommen: Deutsch für alle by Claudia Kost and Crystal Sawatzky is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License, except where otherwise noted.

Share This Book